Warum Crowdfunding?

crowdEner.gy verbindet Crowdfunding und Energiegenossenschaften

1. Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding ist die "Finanzierung eines Projektes oder einer Unternehmung durch viele kleine Beiträge von vielen Menschen, typischerweise über das Internet" (frei übersetzt nach dem Oxford Dictionary). Der deutsche Begriff Schwarmfinanzierung wird wenig benutzt, beschreibt diesen Prozess aber sehr anschaulich. Dafür haben sich im Deutschen aber denglische Begriffe etabliert, die verschiedene Arten des Crowdfundings anhand des Gegenwerts voneinander abgrenzen (Crowdinvesting, Crowd lending, Crowd donation), aber im Englischen kaum oder nicht benutzt werden.

  • Gegenwert:
    Die Investoren erhalten je nach Art des Crowdfundings verschiedene Gegenwerte, etwa Eigenkapital, stille Beteiligungen oder Nachrangdarlehen. Bei künstlerischen oder gemeinnützigen Projekten erhalten die Spender häufig ideelle Gegenwerte, z.B. einen Dankesbrief oder ein handsigniertes Album.
  • Gegenstand:
    Crowdfunding bietet sich an für alle Projekte, die viele Menschen unterstützenswert finden, die aber über die klassischen Finanzierungsarten nur zu ungünstigen Konditionen finanziert werden können. Etwa für ein neues Musikvideo, einen Wahlkampf, ein neues Unternehmen oder Produkt. Und natürlich insbesondere - für Erneuerbare Energien-Projekte.

 

2. Was sind die Vorteile von Crowdfunding?

Crowdfunding bietet ein hohes Maß an Bürgerbeteiligung, Transparenz, und geringe Vertriebskosten. Es hat sich als Finanzierungsinstrument für Bereiche etabliert, in denen
sonstige Finanzierungsformen nicht funktionieren.

  • Weltweit wurden 2011 1.5 Mrd. Euro in rund eine Mio. Crowdfunding-Projekte investiert, 2012 schon 2.7 Mrd. Euro, und 2013 werden 5.1 Mrd. Euro erwartet (2013CF Crowdfunding Industry Report).
  • Das Crowdfunding-Volumen in Deutschland wächst schnell: Von 0.9 Mio. Euro in 2011 auf 6.7 Mio. Euro in 2012 und voraussichtlich 20 Mio. Euro in 2013. (Für-Gründer.de; Angaben für Crowdfunding und „Crowd investing“ addiert.)
  • Je nach Art des Crowdfundings gelten verschiedene aufsichtsrechtliche Vorschriften, z.B. Prospektpflicht nach dem Vermögensanlagegesetz, Wertpapierprospektgesetz oder Kapitalanlagegesetz.

 

3. Welche Vorteile bietet das Modell von crowdEner.gy?

CrowdEner.gy bietet als erstes Unternehmen in Deutschland Crowdfunding von Erneuerbare Energien-Projekten an. Beides ergänzt sich hervorragend:

  • So können Sie als Investor in der Energiegenossenschaft transparent nachvollziehen und mit entscheiden, wie Ihr Geld investiert wird. Sie können sich unabhängig von Ihrem Wohnort an den Projekten und Technologien beteiligen, die Sie nach den Kriterien Rendite, Laufzeit und Risiko am attraktivsten finden.
  • Als Projektinitiator betrifft Sie keine Beschränkung des Fundingvolumens und keine Prospektpflicht.