Solarlichter für Tansania: Vorstellung der African Solar Rise e.V.

Die Solar Grid eG mit seinem Projekt “Solarlichter für Tansania” wurde von der African Solar Rise e.V. ins Leben gerufen. African Solar Rise e.V. ist ein gemeinnütziger, rein ehrenamtlich organisierter Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat durch moderne Entwicklungshilfe den ländlichen Gebieten Tansanias Zugang zu Elektrizität zu verschaffen. Hilfe zur Selbsthilfe ist dabei der Grundgedanke. Durch Schulungen und innovative Lösungsansätze werden lokale Unternehmen gefördert und in Zusammenarbeit größere Projekte, wie das Solar-Village-Training-Center in Dar-es-Salam, realisiert.

Ende 2010 ist die Initiative des Erlangener Studenten Daniel Uphaus auf der öffentlichen Bildfläche erschienen. Durch die erfolgreiche Vorstellung des Konzepts im Rahmen des Wettbewerbs „Herausforderung Unternehmertum“ der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und der Heinz-Nixdorf-Stiftung wurden mit deren Förderung die Startlöcher gesteckt. Zur Vereinsgründung kam es 2011. Im selben Jahr gewann der Verein den „Social Entrepreneur Award“ der Universität St. Gallen und damit eine Mitgliedschaft im HUB Zürich, die sich mit freien Büroflächen und dem Zugang zu einem großen international verknüpften Mitgliederstamm aller Bereiche bezahlt machte. Der kurz darauf gewonnene „Create a Difference Award“ von der Beratungsfirma A.T. Kearney brachte ein dreimonatiges, individuell zugeschnittenes Coaching weltweit erfahrener Experten mit sich und ebnete so den Weg zum Erfolg des Pilotprojekts in Fukeni am Fuße des Kilimanjaro. Unterstützung und Know-how gibt unter anderen der Verein „Technik ohne Grenzen“. Die Mitglieder von African Solar Rise sind sehr aktiv. So hat Alexander Moriba Schwarz, stellvertretender Vorsitzender, sich für ein Stipendium der Vodafone Stiftung beworben und im Rahmen des „World of Difference“-Programms eine 12-monatige Unterstützung erhalten, um sich in Vollzeit einem gemeinnützigen Zweck, der Vereinsarbeit, hinzugeben.

Seit 2012 ist der Verein in Tansania aktiv und arbeitet sowohl vor Ort als auch von der Ferne an mehreren Projekten, um die 86% der tansanischen Bevölkerung, die keinen Zugang zu Elektrizität haben, zu erreichen und deren Lebenssituation zu verbessern. In Dar-es-Salam geschieht dies durch das Simba-Solar-Dorf, ein Ort der tausend Möglichkeiten. Einerseits Trainingscenter für angehende Unternehmer für Vertrieb und Wartung von Solar-Systemen, andererseits Ausstellungsort für Regenerative-Energie-Lösungen vom kleinen Heimsystem bis zu Komplettlösungen für eine auf Solarenergie-basierende Infrastruktur ganzer Dörfer. In Zusammenarbeit mit der Jansen AG sind in weiteren acht Dörfern Solaranlagen für den gemeinschaftlichen Nutzen entstanden. Um möglichst schnell und effektiv die tansanischen Haushalte zu erreichen setzt das Team von African Solar Rise jedoch nicht nur auf Gemeinschaftliche Anlagen, sonder geht gezielt auf lokale Verkäufer zu. Im Mittelpunkt steht dabei der Vertrieb von Off-Grid Solar-Systemen, die zum Einen günstig und zum Anderen einfach zu handhaben und installieren sind. Um diesen Vertrieb zu lokalisieren und in einheimische Hände zu übertragen, ist Anfang Februar 2014 aus der non-profit Organisation das Unternehmen SolarGrid Tanzania Limited entsprungen. Dieses Unternehmen bildet die lokalen Händler aus, um den Kundendienst und die Wartung der Produkte vor Ort auszulagern und agiert so als Ausbilder und Zwischenhändler. Die Partnerschaft zu der non-profit Organisation „KIVA“ ermöglicht zusätzlich die Ausarbeitung individueller Finanzierungsmöglichkeiten mittels Mikrokredite, um neuen Händler den Einstieg zu ermöglichen, weitere Unternehmen zu fördern, einzugliedern und entstehen zu lassen und so das Vertriebsnetzt zu erweitern. Für einen sicheren und großangelegten Start von SolarGrid Tanzania Limited startet am 26. Juni 2014 die Crowdfunding-Kampagne durch crowdEner.gy.

Der Verein African Solar Rise arbeitet fortwährend an neuen Projekten und der Erweiterung bereits bestehender. Mit Erfolg, denn so entstehen aus ehrenamtlicher Hilfe lokal wirtschaftende Unternehmen und konkrete Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum, Stabilität und eine nachhaltig verbesserte Lebenssituation basierend auf der Energie der Sonne Afrikas.

Sie können das Projekt “Solarlicher für Tansania” hier unterstützen.